Datenschutz

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite: https://sprachenzentrum.org

Für die angebotenen Inhalte auf der Webseite https://sprachenzentrum.org ist die FAU, hier insbesondere das Sprachenzentrum der FAU verantwortlich. Für Fragen im Zusammenhang mit dem betreffenden Angebot wenden Sie sich bitte an den jeweiligen verantwortlichen Ansprechpartner oder die jeweilige verantwortliche Ansprechpartnerin, wie er oder sie im Impressum genannt ist. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich an datenschutzbeauftragter@fau.de.

Die bei der Anmeldung und Nutzung von Materialien und Kursen von SZOnline erhobenen personenbezogenen Daten werden zur Durchführung der jeweiligen Veranstaltungen benötigt. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und e DSGVO.

Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass die Universität Erlangen-Nürnberg die Daten zur Umsetzung der Veranstaltungen von SZOnline speichern und verarbeiten darf. Nach Ablauf der durch die Studienordnungen festgelegten Fristen erfolgt die Löschung aller personenbezogenen Daten.

Rechte der betroffenen Person

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (Art. 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann (vgl. insbesondere Art. 10 BayDSG).
  • Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO).
  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Art. 18 DSGVO) verlangen. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und 2 DSGVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe. Die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 Buchst. b DSGVO).
  • Sie haben das Recht, soweit Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung gegeben haben, diese jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft; das heißt, durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitungen nicht berührt.
  • Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde im Sinn des Art. 51 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde für bayerische öffentliche Stellen ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München.
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)